Tastenspiele – Virtuose und feinsinnige Raritäten

Domenico Scarlatti (1685 – 1757)
3 Sonaten
Claude Debussy (1862 – 1918)
Pour le Piano
1. Prélude
2. Sarabande
3. Toccata
André-Francois Marescotti (1902 – 1995)
Fantasque
*****
Bedřich Smetana (1824 – 1884)
3 Polkas de salon op. 7
Enrique Granados (1867- 1916)
Danza Españolas
Nr. 5 Andaluza
Nr. 2 Oriental

Allegro de Concierto

Hier steht alles unter dem Motto Spielfreude! Das Programm führt von den klanglich und technisch raffinierten Sonaten des italienischen Cembalovirtuosen Domenico Scarlatti über den hochvirtuosen und zukunftsweisenden Zyklus „Pour le piano“ von Claude Debussy zur Fantasque von André-Francois Marescotti – das Pflichtstück des Genfer Klavierwettbewerbs von 1939, das vor Humor und Temperament nur so sprüht. Im zweiten Teil tanzt das Klavier: Die charmanten und klanglich feinen „Polkas de salon“ von Bedřich Smetana entführen mit slawischem Kolorit in die Salonkultur des 19. Jahrhunderts und zwei stimmungsvolle Spanische Tänze und das mitreißende „Allegro de Concierto“ von Enrique Granados beenden das Programm in der sinnlichen und leidenschaftlichen musikalischen Welt Spaniens.

Impressum